Coloskopie

Die Darmspiegelung (Coloskopie) ist eine zuverlässige und sichere Untersuchung des Dickdarmes (Colon). Dabei wird die Schleimhaut des Darmes und des letzten Teils des Dünndarmes beurteilt. Man kann während der Untersuchung Proben entnehmen und sogar kleine Eingriffe durchführe. (siehe auch Link Coloskopie Wikipedia).

Bei folgenden Symptomen kann eine Coloskopie zur Abklärung sinnvoll sein:


Blutungen im Darm
positiver Hämoccult-Test: Suche nach kleinsten Blutspuren im Stuhl
Änderung der Stuhlgewohnheiten, z.Bsp. anhaltender Durchfall oder aber auch Verstopfung
Tumorsuche
Anhaltende Schmerzen im Bauchbereich
Gewichtsabnahme
familiärer Coloncarcinombelastung (oder auch Polypen)
zur Kontrolle chron. entzündlicher Darmerkrankungen

Folgende Erkrankungen können durch eine Coloskopie erkannt werden:


Dickdarmpolypen
Dickdarmkrebs
Divertikulose / Divertikulitis
chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED) - M. Crohn/Colitis ulcerosa
akut entzündliche Darmerkrankungen, etc.

Um den Darm exakt zu beurteilen ist eine Darmreinigung erforderlich. Die Abführmittel, sowie die Einnahmemodalitäten erläutern wir Ihnen in einem Aufklärungsgespräch. Dieses führen wir einige Tage vor der Untersuchung durch. In diesem Gespräch vermitteln wir Ihnen den Untersuchungsablauf und vereinbaren auch Ihren Untersuchungstermin.

Die Untersuchung wird (sofern Sie es wünschen) in Sedierung (Schlafnarkose) durchgeführt. Dabei werden Sie während der Untersuchung überwacht. Allerdings dürfen Sie nach der Untersuchung für 24 Stunden nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen oder Maschinen, etc. bedienen.



KLARE SICHT AUF RELEVANTE BEFUNDE:

  • ILEOZÖKALKLAPPE - ÜBERGANG ZUM DÜNNDARM
  • ANGIODYSPLASIE DES COLONSGEFÄSSMISSBILDUNG NEIGT ZU BLUTUNGEN
  • ANGIODYSPLASIE DES COLONSI-SCAN DARSTELLUNG (VIRTUELLE CHROMOENDOSKOPIE)
  • DARMENTZÜNDUNG (IGG4-ASSOZIIERT)
  • COLONPOLYP - FLACH UND KLEINI-SCAN
  • KOLONPOLYP
  • KOLONPOLYP NACH ABTRAGUNG
  • GESTIELTER KOLONPOLYP
  • GESTIELTER KOLONPOLYPI-SCAN
  • GESTIELTER KOLONPOLYPI-SCAN
  • GESTIELTER KOLONPOLYP NACH ABTRAGUNG
  • PSEUDOPOLYPEN BEI COLITIS ULCEROSANARBENGEWEBE
  • PSEUDOPOLYPEN
  • MORBUS CROHN - FLÄCHENHAFTE GESCHWÜRE (ULCERATIONEN)
  • MORBUS CROHN - FLÄCHENHAFTE GESCHWÜRE (ULCERATIONEN)I-SCAN
  • PSEUDOMELANOSIS COLI (LAXANTIENCOLON)ABFÜHRMITTELBEDINGT - POLYPEN SIND NICHT GEFÄRBT
  • PSEUDOMELANOSIS COLI (LAXANTIENCOLON)
  • PSEUDOMELANOSIS COLI (LAXANTIENCOLON)
  • DARMENTZÜNDUNG
  • DARMENTZÜNDUNG
  • DARMENTZÜNDUNG
  • ULCERATONEN IM DICKDARM


Letzte Änderung am 25.11.2017


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken