Hygiene

Ein sehr sensibles Thema ist die Hygiene in der Endoskopie. Da die Untersuchungen in bakteriell verunreinigten Körperhöhlen stattfinden, legen wir größten Wert auf eine hygienische Aufbereitung der Endoskope und die Sterilisierung des endoskopischen Zubehörs.

Die Arbeitsabläufe zur hygienischen Aufbereitung in unserer Praxis sind standardisiert und entsprechen den Empfehlungen des Robert Koch Instituts . Sie finden in einem separaten Aufbereitungsraum statt.

Die Endoskope werden nach jeder Untersuchung zunächst manuell vorgereinigt. Anschließend folgt die maschinelle Aufbereitung. Hierzu stehen uns 2 vollautomatische Waschmaschinen zur Verfügung, die die Reinigung und Desinfektion der Geräte vornehmen. Der Ablauf des Reinigungs- und Desinfektionsprogramms kann nicht von außen beeinflusst (abgekürzt) werden.

Alle Schritte werden aufgezeichnet, dokumentiert und können noch nach Jahren reproduziert und dem Patienten zugeordnet werden.

Das Endoskopiepersonal hat an fachspezifischen Qualifizierungsmaßnahmen teilgenommen und ist entsprechend geschult.

In regelmäßigen Abständen werden durch ein unabhängiges Labor im Auftrag der kassenärztlichen Vereinigung Proben von den Geräten entnommen und untersucht. Nur einwandfreie Ergebnisse sind die Voraussetzung dafür, dass die Kassenärztliche Vereinigung dem Endoskopiker die Zulassung zur Koloskopie erteilt.


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken